Sprudelnde Quelle

"Wenn du wüsstest, welches Geschenk ich für dich habe, dann würdest du mich bitten und ich würde dir ‚lebendiges Wasser’ geben“. „Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt“." Joh 4.14


Durch die Meditation finden wir das Licht in uns, welches die Quelle lebendigen Wassers ist. Wie bringen wir diese Quelle zum Sprudeln?


Der Sub-Logos sagt, dass die Quelle erst dann zu sprudeln anfängt, wenn wir dieses Wasser weiter geben und an andere verschenken. Das heißt, wir können das Licht, welches wir in der Meditation bekommen haben, anderen schenken. Das tun wir, indem wir liebevoll an andere denken, ihnen Liebes und Gutes tun und ihnen Licht schenken.


Wie können wir dieses Licht schenken? Ein einfaches Bespiel dafür sind unsere Augen. Jesus sagt, dass das Auge das Licht des Körpers ist. Wenn dein Auge strahlend und leuchtend ist, so ist auch dein ganzer Körper vom Licht erfüllt; wenn es aber matt und finster ist, so ist auch dein Körper finster. Luk. 11.34 Aus unseren Augen heraus scheint also das Licht, das wir in der Medi gesammelt haben. Dieses sollen wir leuchten und strahlen lassen und so viele Menschen wie möglich mit diesem Licht erleuchten. Denn dieses Augenlicht hat eine unglaubliche Kraft andere zu erleuchten, froh und glücklich zu machen. Denke an die Wirkung der klaren Augen eines Kindes.


Wenn unsere Augen lichterfüllt und leuchtend sind und voller Mitgefühl und Liebe, dann setzen wir auch unseren Körper ein, um anderen Liebes und Gutes zu tun - mit lieben Worten und Taten. Dann wird unser Körper zu einem Werkzeug des Lichts, so dass schon unsere Anwesenheit allein ausreicht, um einen Raum zu erhellen.


Solange wir nur für uns meditieren und das "Wasser" nicht weiter geben, kann es nicht zu sprudeln anfangen. Dann wird es schal und versickert alsbald. Erst wenn wir geben und unser Licht leuchten lassen, fängt es an zu sprudeln und es kommt immer mehr Wasser - also Licht - nach. Nur auf diese Weise wird unser Licht vermehrt und wird zu einer sprudelnden Quelle des Lebens für alle anderen um uns herum und für uns selbst. Und erst dann spüren wir, dass die Quelle des Licht in uns sprudelt.

004369919761949

©2019 Orianos Blog. Erstellt mit Wix.com