004369919761949

©2019 Orianos Blog. Erstellt mit Wix.com

Die Glücksformel

Tim, ein Londoner Anwalt, erlebt einen ganz normalen Arbeitstag, mit all seinen kleinen und großen Ärgernissen. Dank einer ganz besonderen Begabung kann er in der Zeit zurückreisen und jeden Tag noch einmal durchleben. Fast genauso wie schon einmal, jedoch mit einem entscheidenden Unterschied:


Beim zweiten Mal lenkt er bewusst seinen Blick auf das Schöne und Erfreuliche, das er zuvor im Stress übersehen hatte. Diese „Geheimformel zum Glück“ hatte ihm sein ebenfalls zeitreisender Vater verraten.

Wir können im Film „Alles eine Frage der Zeit“ („About Time“, 2013), aus dem diese Passage stammt, beobachten, welche Auswirkungen das beispielsweise hat:


- Tim kann, wenn er den Tag noch einmal durchlebt, eine unangenehme Situation mit einem

Klienten humorvoll nehmen, statt sich zu ärgern, und auch die Stimmung seiner Kollegen

damit auflockern.

- Er schenkt diesmal, obwohl er erneut in Eile ist, der freundlichen Kassiererin eines

Mittagsimbisses ein Antwortlächeln, was beiden sichtlich gut tut. - Er hat es auch beim zweiten Mal zu einem Termin eilig, kann sich aber dabei über die

Schönheit der Halle des alten Gerichtsgebäudes freuen, statt nur hindurch zu rennen. - Die laute Musik aus dem Kopfhörer eines Mitfahrers in der U-Bahn entlockt ihm keinen

genervten Blick mehr, sondern ein Luftgitarrensolo, über das er selbst lachen muss. - Und abends erzählt er seiner Frau nicht, das war „ein harter Tag“, sondern „ein sehr guter“.

Sie sehen, die Umgebung und die Randbedingungen sind dieselben geblieben. Geändert hat sich lediglich Tims Blick darauf. Damit schafft er sich eine neue, angenehmere persönliche Wirklichkeit – die genauso wahr ist wie die erste.

0 Ansichten