Der Filter

Die Gedanken- und Gefühlsenergien bilden einen Filter. Man kann dann nicht mehr die Energien außerhalb dieses Filters wahrnehmen.

Wer z.B. traurige Energien denkt und fühlt, der kann keine positiven Energien wahrnehmen. Diese sind außerhalb seines Energiekreises - bzw. Erfahrungshorizontes. Alles was ein solcher wahrnimmt, sind entsprechende traurige Energien.

Die anderen werden ausgefiltert. Dadurch verstärken sich diese traurigen Energien natürlich gewaltig und ziehen Erfahrungen - sprich Situationen - herbei, die von dieser Energie geprägt sind und diese verstärken können. Dann ist der Betreffende vollkommen überzeugt davon, dass sein traurigen Gedanken völlig zu Recht sind. Denn ales, was ihm begegnet, wird ja immer trauriger.

Wir dürfen aber unseren Bewusstseinskreis bzw. Erfahrungshorizont vergrößern,

indem wir viele neue positive Gefühle und Gedanken einlassen.

Dann nehmen wir immer mehr Energien wahr - bis wir nur noch positive und lichte Energien rund um uns wahrnehmen können.

Ich finde das wunderbar, dass das wirklich so funktioniert.

Oriano

0 Ansichten

004369919761949

©2019 Orianos Blog. Erstellt mit Wix.com